Resilienz - Die Kunst, mit schwierigen Zeiten und Situationen umgehen zu können

Aktualisiert: 10. Apr.



Was versteht man unter Resilienz?

Resilienz bedeutet die Widerstandskraft gegenüber Krisen und wie wir aus diesen hervorgehen. Resilienz ist die Stärke, die es Unternehmen und Menschen ermöglicht, schwierige Situationen ohne langfristige Beeinträchtigung zu meistern. Veränderungen und der Umgang mit Stress sind für keinen Menschen einfach – doch eine starke Resilienz zeichnet sich dadurch aus, schwierige Situationen nicht zu sehr an sich heranzulassen. Es wird unter anderem zwischen einer individuellen und organisationalen Resilienz unterschieden.


Die individuelle Resilienz – wie reagieren wir Menschen auf schwierige Situationen?

Wenn man von der individuellen Resilienz spricht, meint man in der Regel die innere Kraft, mit beruflichen und privaten Anforderungen selbstschützend umzugehen. Dabei zählen 7 Charaktereigenschaften dazu, die für eine starke Stressresistenz und Krisenbewältigung stehen.


1. Selbstbewusstsein

2. Kontaktfreude

3. Gefühlsstabilität

4. Optimismus

5. Handlungskontrolle

6. Realismus

7. Analysestärke


Beispielsweise kann man anhand eines bestimmten Verhaltensmusters feststellen, ob Menschen eine optimistische und positive oder pessimistische und negative Grundhaltung haben:


Optimistische Menschen tragen die Grundhaltung:


· Was ich anpacke, gelingt mir. Ich weiß was ich kann.

· Ich habe Kontrolle über mich und mein Leben.

· Ich lebe authentisch.


Pessimistische Menschen tragen eher die Grundhaltung:

  • Nichts, was ich anpacke gelingt mir. Das geht sowieso wieder schief.

  • Ich kann nichts ändern.

  • Ich bin den Menschen und Umständen ausgeliefert.


Die organisationale Resilienz – wie reagieren Unternehmen auf Veränderungen?

Die organisationale Resilienz wird als die Fähigkeit einer Organisation beschrieben, sich an verändernde (Branchen-)Entwicklungen anzupassen. Wie bereits in der Unternehmensentwicklung aufgegriffen verändert sich die Unternehmenswelt rasant. Resilienz ist der Schlüssel dafür, wie Unternehmen mit rasch verändernden Branchenentwicklungen umgehen.

Die heutige Geschäftswelt ist unbeständig, unsicher, komplex und mehrdeutig. Unternehmen müssen sich also mehr denn je auf unterschiedlich große Herausforderungen einstellen. Organisationale Resilienz bezeichnet also die Fähigkeit, auf verschiedene Anforderungen und Herausforderungen gut reagieren zu können und nicht in eine Krise zu rutschen. Agile Organisationsstrukturen mit Integration der Mitarbeiter in Veränderungsprozesse beispielsweise können vor Krisen schützen und Unternehmen weiterhin effizient und leistungsstark werden.


Die Unternehmens Resilienz – Einflussfaktoren und Möglichkeiten zur Widerstandsfähigkeit von Unternehmen gegen Krisen




38 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen